Fr. Jun 14th, 2024

Peking, 16. Mai 2024 – Der Generaldirektor der GK Roskosmos, Juri Borissow, hat den USA die Mitwirkung an der geplanten Russischen Orbitalstation ROS angeboten. Sein Land sei bereit, ausländische Partner in das Projekt mit einzubeziehen und lehne dabei auch die Zusammenarbeit mit den Amerikanern nicht ab, zitiert ihn die Nachrichtenagentur TASS am Donnerstag in einem Bericht aus Peking. „Wir laden sie ein“, habe der Moskauer Raumfahrtbehördenchef betont. Denn man wisse, dass die Erwärmung der internationalen Lage, darunter auch der politischen, „mit den Kontakten im Weltraum begonnen hat. Darum machen wir diese Tür nicht zu.“ Die Entwicklung der kosmischen Dienstleistungen, speziell die Schaffung von Satellitengruppen im niedrigen Erdorbit nach dem Vorbild des amerikanischen Starlink-Netzes, sei heute die Hauptpriorität Russlands.