So. Jul 21st, 2024

Moskau, 3. Juli 2024 – Der Chef der GK Roskosmos, Juri Borissow, sieht offenbar einen Zusammenhang zwischen dem Krieg gegen die Ukraine und den sinkenden Raumfahrtausgaben Russlands. „Unter den Bedingungen der militärischen Spezialoperation“ habe man die von Präsident Putin angeordneten Aufwendungen für die Erforschung des Fernen Weltraums in Höhe von 12 bis 14 Milliarden Rubeln im Jahr stark auf 7 bis 8 Milliarden Rubel gekürzt, bekannte er am Mittwoch auf einer Plenarsitzung der Staatsduma in Moskau. Man könne allerdings nicht sagen, dass die Arbeit in dieser Richtung ganz eingestellt worden sei.

Borissow versicherte vor den Abgeordneten, dass diese Maßnahmen nur zeitweiliger Natur seien. Die GK Roskosmos werde sich in naher Zukunft bemühen, das Versäumte aufzuholen.