Archiv

Artikel

  • 3018760 Besucher

Sojus MS-13 erfolgreich an der ISS umgekoppelt –   Weg frei für wiederholtes Anlegemanöver von Sojus MS-14

Credit:NASA

Moskau,  26. August 2019 —   Das russische Raumschiff Sojus MS-13 ist am Montagmorgen erfolgreich an der Internationalen Raumstation ISS umgekoppelt worden. Es wurde von dem Kosmonauten Alexander Skworzow per Handsteuerung vom Servicemodul Swesda an das Kleine Forschungsmodul (MIM-2) Poisk umgesetzt,  teilte die GK Roskosmos mit. Mit an Bord waren auch die Astronauten Andrew Morgan (USA) und Luca Parmitano (Italien/ESA),  weil ja die Kapsel im Notfall auch als Rettungsboot fungiert.

Damit ist der Weg frei für die Wiederholung des Kopplungsversuches des Raumschiffes Sojus MS-14,  der am Samstag an Poisk wegen eines inzwischen behobenen Fehlers im Annäherungs- und Kopplungssystem Kurs misslang. Die Kapsel soll nunmehr am Dienstagmorgen am frei gewordenen Kopplungsmodul von Swesda festmachen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>