Archiv

Artikel

  • 2936854 Besucher

Russland startet Militärsatelliten in Plessezk

Credit:Chrunitschew

Moskau/Plessezk,  30. August 2019 —   Russland hat am Freitag erfolgreich einen neuen Militärsatelliten ins All geschossen. Die Rokot-Trägerrakete hob um 16.00 Uhr deutscher Zeit vom Kosmodrom Plessezk im Landesnorden ab,  teilte das Verteidigungsministerium in Moskau unter Berufung auf die Weltraumstreitkräfte mit.

Die Rokot ist die Konversionsversion der Interkontinentalrakete RS-18.  Der erste Start dieses Trägers in Plessezk fand am 16. Mai 2000 statt. Seit diesem Zeitpunkt wurden 30 Starts durchgeführt. Dabei seien rund 70 Satelliten der unterschiedlichen Zweckbestimmung auf die Umlaufbahn gebracht worden,  heißt es in Medienberichten.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>