Archiv

Artikel

  • 3490742 Besucher

China kündigt Start der Mondsonde Chang’e-5 an

Fuzhou,  20. September 2020  —   China plant, die Mondsonde Chang’e-5 bis Ende dieses Jahres ins All zu schießen. Das wurde auf der China Space Conference 2020 in Fuzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Fujian, angekündigt. Der stellvertretender Chefdesigner des nationalen Monderkundungsprogramms, Yu Dengyun, sagte, die Vorbereitungen seien reibungslos verlaufen. Die Chang’e-5-Sonde werde sanft auf dem Mond landen und Proben zur Erde zurückbringen.

Chinas aktuelles Drei-Phasen-Mondprogramm umfasst den Umlauf um den Erdtrabanten, die Landung auf ihm und die Rückkehr,  wie die Pekinger Nachrichtagentur Xinhua meldet. Die ersten beiden Phasen seien mit den vorangegangenen Missionen erfolgreich abgeschlossen worden, sagte Yu. Jetzt werde erwartet, dass Chang’e-5 die Entnahme von Mondproben, den Rückstart vom Mond und den schnellen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre ermöglicht und damit einen neuen Durchbruch in der chinesischen Luft- und Raumfahrtgeschichte markiert.

©  Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>